Was lange währt wird endlich gut. Unter diesem Moto könnte ich diesen Artikel schreiben.

Bereits im letzten Jahr hatte ich mir vorgenommen eine Hundetasche für eine Freundin zu nähen.
Irgendwie kamen zig Projekte dazwischen. Samstag hat es mich dann endlich gepackt und ich habe das gute Stück beendet.
Mein Kommentar bei der Vorführung vom Ergebnis: „Das waren gleich zwei Hundetaschen. Die Erste und die Letzte.“
Die Ecken für das Guckloch und das starre Blachenmaterial haben mich fast in den Wahnsinn getrieben.
Daher bin ich jetzt schon auch ein kleines bisschen stolz das der Süsse Hund in der von mir genähten Tasche sitzen darf.

Hier folgt jetzt die Collage von aussen, innen hat es dann noch zwei weitere Innentaschen für Frauchens Utensilien und ein Anschnallgurt für die Hunddame.

Tasche für kleine Hundedame
Tasche für kleine Hundedame

Ganz kurriert bin ich noch nicht, eine Handtasche für mich wäre das nächste Ziel.

SM: Ist eine Abwandlung von „pack-de-summer-ii“ von Matroshka
Blache/Delft-Stoff: Sind vom Frauchen gestellt
Kurzwaren: Jajasio
Jeans-Innenstoff: Stoffstübli

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.