Kategorie: We are Family

Als Familie machen wir viel zusammen. Daher finden hier Basteleien, Torten, Kindergeburtstage & SUP-Ausflüge ihr zu Hause.

Indianer-Party Indoor

***Werbung wegen Markennennung***

Die Bilder sind ja immer schnell gemacht und werden archiviert und bearbeitet. Gut Text will weile haben 😉 Daher braucht der dann immer noch am längsten.

Einladung zum Kindergeburtstag – als  Pfeil passend zum Indianer-Thema

Was Kindergeburtstag angeht bin ich nicht ganz normal, so sagt meine Mutter. Woran das liegt weiss ich nicht, aber ich möchte es gerne schön haben. Wie ich gemerkt habe, spielt das für meine Kids auch eine Rolle vorher, wenn dann die Kids da sind, ist es nicht mehr so wichtig.

Zum Indianer-Thema kam es, weil das Fröschlein etwas machen wollte was Jungs auch toll finden. 

Wimpelkette also Geburtstagsdeko.

Das Geburtstagskleid wurde kurz vor knapp noch fertig. Natürlich auch im Thema Indianer. Allerdings bin ich davon abgekommen einen speziellen Geburtstagsplott drauf zu machen. Wenn es dann noch passt und sie werden dein Jahr älter, dann mag man das ja doch nicht mehr anziehen. (Mehr Bilder am Ende des Artikels)

Mein Tipi, mein Pferd… noch Fragen?

Statt Tischkärtchen habe ich für jedes Kind aus Snap-Pap mit Lochgummi einen verstellbaren Kopfschmuck gebastelt. Dafür war ich froh, dass ich den Plotter habe, konnte ich Namen und Verzierung so schön aufplotten.

So wusste auch die Helferomi gleich wer wie heisst – Namen am Federschmuck

Die Torte war dieses Jahr einfacher als auch schon. Denn der Wunsch war eine Torte mit Yakari-Figuren zum spielen drauf. Daher musste ich nur Tipis und Lagerfeuer selber machen. 

Yakari-Torte

Die Freude war gross als man gesehen hat, die Torte ist gefüllt. Das hat sich die kleine Raupe für ihren Geburtstag dann direkt gewünscht.

Smarties – im Ovomaltine-Crunch Kuchen

Für die Tischdeko, inkl. der Flaschen habe ich mich einer fertigen Vorlage von Minidrops bedient. Sie hat einen ganz tollen Blog, wo Du alles downloaden kannst, schau mal vorbei. 

Bordüre von Minidrops, Bügelperlen, Federn – und die Idee zu Marshmallowspiessen
Tips aus Papier und Zahnstochern nach der Vorlage von Minidrops
Lagerfeuer aus Servierten
Bereit für die grosse Party

Die Flaschen benutze ich jetzt schon seit 3 Jahren. Es wird einfach immer was anderes daran dekoriert, je nach Feier. Sie sind zwar aus Glas, aber es ist tatsächlich noch keine kaputt gegangen und draussen kein Problem mit Wespen wegen der Deckel.

Dieses Jahr hat sich schon vorher abgezeichnet, dass es wahrscheinlich nicht der sonnigste Tage des Jahres ist an dem der Kindergeburtstag stattfindet. 

Daher dachte ich, es wäre noch sinnvoll was zum basteln anzubieten. Beim Thema Indianer waren da für mich die Traumfänger naheliegend. Wir haben Treibholz gesammelt und die Wollreste der Uroma hervorgeholt. Ein paar Perlen, Federn und Tüll dazu.

Das war allerdings gar nicht so wichtig. Die Mädchen spielten mit dem Schleich-Reiterhof und die Jungs spielten Wettrennen mit dem Tipizelt am Rücken. Zwischendurch spielten wir mal kurz stille Post und sie mussten jemanden beschreiben, aber das wurde schnell langweilig.

Kurz vor Schluss der Party rissen die Wolken auf und die Sonne kam raus. Das war gut für alle, dann wurde draussen noch geschaukelt, gerutscht und gehüpft und alle waren glücklich.

Als Mitgebsel hatte ich Tipis aus Eiswaffeln und Mikados gebastelt. Wahrscheinlich wurde ich heimlich verflucht, denn die Lebensmittelfarbe wurde nie trocken und es war eine riesige Farbschlacht beim Essen, zumindest bei uns. Entschuldigung wenn ihr das lest 🙂

Das Tipi für zu Hause

Die Vorbereitungen für den nächsten Kindergeburtstag bei Stressvoegelis haben bereits begonnen. Also bis bald!

Liebe Grüsse, Dein Stressvoegeli

Annabelle

PS: Für alle die es interessiert hier noch die Infos zu Stoff und Schnittmuster. Den Stoff für das Kleid habe ich bei Traumbeere bestellt. Das Schnittmuster ist eine Scarlett von Made by Oranges (Freebook) und der Traumfänger-Plot ist von Growidesign aus dem Megapack-Indianer. Die Wimpelkette war ein Vordruck von Urmeli, bereits vor zwei Jahren muss das im Adventskalender gewesen sein und ich habe es jetzt erst genäht.

Auf der Jagd 😉 
Bisschen Tüddel durfte sein – Wäschespitzenrest
Plot von Growidesign – Indianer Megapack
Cakepop-Ständer mit neuer Verwendung

Heilige Familie im Marmeladenglas

Auf Pinterest hatte ich schon mehrfach das Bild der heiligen Familie im Marmeladenglas gesehen, was mich zum Blog „Der kleine Stempelgarten“ geführt hat. Es gefiel mir sehr gut und dann habe ich überlegt wie das mit Kindern umzusetzen ist. Gerne wollte ich dieses nämlich in einem weihnachtlichen Familiengottesdienst mit Kindern zwischen 2 bis 16 Jahren basteln können.

Und so schaut das fertige Werk aus. Ich war erstaunt wie toll es funktioniert hat und wie toll die Ergebnisse waren. Schulkinder aus der 1. & 2. Klasse bastelten wirklich ganz alleine. Ich bin immernoch total fasziniert, hatte mir das wirklich schwieriger vorgestellt.

Zuerst wurde mein Umfeld dazu aufgerufen Korken und Marmeladengläser zu sammeln. Für Gurkengläser, die meist etwas grösser sind, wäre ich auch schon zu spät gewesen. Wir haben einen hohen Konsum selbiger, aber nicht gross genug um 30 Gläser in zwei Monaten zu vertilgen.

Gerne hier mal eine Liste was ich alles für ein Glas an Material brauchte:

1 Marmeladenglas
2 ganze Korken (Maria & Josef)
1/4 Korken etwas gekürzt (Jesus)
2 Stoffstücke 7 cm x 7 cm
1 Stoffstück 5 cm x 5 cm
2 Holzperlen 2 cm Durchmesser
1 Holzperle 1,5 cm Durchmesser
Nadeln oder Doppelseitiges Klebeband um die Kleider zu verschliessen
Klebeknete
Heu
Bast
etwas Deko
evtl. Filzstifte um Gesichter aufzumalen

Damit alle gleich los basteln konnten, habe ich folgende Sketchnote Anleitung gezeichnet und auf den Tischen verteilt:

Anleitung_Heilige_Familie_im_Marmeladeglas_

Und nach dem Gottesdienst wurde noch das Adventsfenster eröffnet. Das war dieses Jahr auch von mir dekoriert, hier ein kleiner Einblick für alle die es interessiert.

Jetzt wünsche ich Dir auch viel Spass beim Basteln.

Liebe Grüsse Dein Stressvoegeli

Annabelle

 

Elsa, Anna & Olaf unser „Frozen“-Geburtstag

Der Geburstag unserer kleinen Raupe ist schon ein paar Tage her, aber ich habe gemerkt, dass die Torten noch gut hier angekommen sind. Daher möchte ich Euch natürlich auch diesen Geburtstag nicht vorenthalten.

Während die Grosse ja voll ein Jungsthema hatte mit dem Dinosaurier, hat sich die kleine doch für das derzeitige typische Mädchenthema entschieden: „Elsa-Beburtstag“

Pinterest, YouTube, Google… Der Laptop und das iPad liefen heiss. Aber ich denke es hat sich geloht, sie war sehr zufrieden.

Für die Torte als Gerüst gab es wieder einen Rüblikuchen nach dem Rezept von Betti Bossi und die Idee zum Kleid kam vom YouTube Video von Cakes StepByStep.

Gebacken einmal in normalen Form und einmal im Topf  vom Wasserbad, damit ich eine Halbkugel bekommen habe. Aufeinander gelegt und zugeschnitten…

… kam dann die Buttercreme drauf. Ich finde das die Fertigmischung  Buttercréme-Mix von Fun Cakes für die Torten wirklich am besten ist. Diese habe ich jetzt schon das zweite Jahr benutzt auf allen Geburtstagen in unserer Familie und es kommt immer gut an, auch eingefärbt für die Cupcake-Verzierung geeignet.

Als nächstes bekam die Elsa ein neues Oberteil (Achtung, ich habe eine Neue gekauft schien mir hygienischer und war gleich noch ein Geschenk für das Geburtstagskind).

Bevor sie dann mit einem Bein an der Torte fixiert wurde.

Jetzt kam der Spass und ich brauchte mehr Fondant als ich jemals dachte. Daher ist das Kleid zwar ungeplant zweifarbig geworden, aber das gefiel mir dann tatsächlich auch ganz gut. Benutzt habe ich Fondant von FunCakes, wie auch die Buttercreme und einen Rest von Günthard Back Decor, welches ich im Supermarkt mal gekauft hatte.

Als nächstes wurden die Flaggen für die Strohhalme ausgeschnitten (gab es zum Download bei homeketeers.com, leider geht die Seite nicht mehr) und die obligatorischen Glasflaschen mit dem Olaf Etikett versehen. Leider habe ich den Wasserspender mit dem geschmolzenen Olaf vergessen zu fotografieren. Da hatte ich einfach eine Karotte in Wasser reingeworfen 😉

Aber ich habe noch Bilder vom Olaf der Schneemann Bausatz. Das war ein riesiger Spass für die Kinder jeden Alters. Marshmallows für den Körper, Schokorosinen als Knöpfe (und Augen), Minipommes als Karotten und Salzstangen für Arme und Beine. (Etiketten für Flaschen und Bausatz sind von onecreativemommy.com)

Da ich mit Ideen überflutet wurde, gab es aber auch noch ein paar Cake-Pops. Den Ständer brauchte ich diesmal dafür nicht, denn die Damen und Schneemänner standen diesmal anders herum. Die Cake-Pop Toppers könnt ihr bei Cake Pops & More finden.

Was soll ich sagen, es gab noch zwei andere Kuchen und wir haben noch einiges verschenkt und ich glaube trotzdem noch vier Tage gegessen. Vielleicht hatte ich etwas übertrieben, aber es gab soviele tolle Sachen die man noch hätte machen können und ich war so im flow.

Kindergeburtstage vorbereiten mach ich einfach gerne. Was mir allerdings aufgefallen ist, die kommen immer genauso schnell wie Weihnachten, man kann sich gar nicht richtig drauf vorbereiten 🙂

Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit, wenig Stress und viel Gebäck.

Dein Stressvögeli

Annabelle

PS: Und zum Abschluss noch ein angeschnittenes Bild. 

 

Im Zeichen des Dinosauriers

Unser Fröschlein ist voll im Dinosaurierfieber, deshalb wundert es auch nicht, welches Motto das diesjährige Geburtstagsfest hatte. Pinterest, Instagram und Google wurden für Tortenideen zur Rate gezogen. Leider war ich nur mässig erfolgreich. Das „Non+Ultra“ war irgendwie nicht dabei. Also habe ich mal 2 Kuchen gebacken und arg geschwitzt, als es an zuschneiden für die Motivtorte ging.

Aber juhee, ich hab es geschafft, es wurde ein Dino! Zur Sicherheit hatte ich aber auch noch 4 Packungen Marzipan gekauft, um zur Not noch irgendwelche Körperteile aus diesem herzustellen. War aber gar nicht nötig und so gibt es jetzt bald mal gefüllte Bratäpfel.

Für unsere schon fast traditionellen Glasflaschen habe ich dann auf Pinterest noch Etiketten gefunden von Meagan Musing zum ausdrucken und ausschneiden. Ausserdem gab es noch Fussabdrücke als Tischdeko. In dem Print-Paket war auch noch eine Geburtstagsgirlande zum selber beschriften und auch für das Kuchenbuffet zum anschreiben so Namensschilder enthalten.

Dann hatte ich eine tolle Happy Birthday Girlande gesehen auf etsy, aber ich war nicht bereit 50 Dollar auszugeben. Also habe ich mit Procreate am iPad meine eigenen Dinosaurierknochen gemalt und dann das ganze in der Silhouette Software vom Plotter in eine Datei umgewandelt und ausgeschnitten. Wir haben die jetzt im Kinderzimmer aufgehängt, war also gut investierte Zeit.

Dann habe ich auf Pinterest auch noch die tolle Idee gesehen eine Ausgrabungsstätte für Dinoknochen zu machen. Da wir noch eine Sandmuschel hatten wurde diese mit zwei Säcken neuem Sand bestückt und auch Salzteig habe ich Knochen für zwei Dinos gebacken und darin vergraben. Die Kids fanden es total cool danach zu graben. Puzzeln wollte dann allerdings keiner mehr. Das Trampolin war interessanter 😉

 

Das Kleid zum Geburtstag war dieses Jahr nicht mit einem Plott versehen, da habe ich dann ein Kaufshirt vom Discounter mit der Jahreszahl verziert.

Dafür gab es noch ein Kleid, so wie zur „Einpflanzung“ in den Kindergarten. Ist glaub mein neuer Lieblingsschnitt für meine Girls, Bluebell von Klecks MACs.

So, jetzt folgt noch ein Bilderflut von unseren Dino-Eiern (Cakepops), dem Dino-Schleim (Wackelpudding) und dem Melonen-Dinosaurier. Wenn ich die Bilder anschaue bekomme ich direkt Hunger.

Danke wenn Du es bis hierher geschafft hast, aber ich konnte mich irgendwie nicht entscheiden.

Würde Dich denn so ein Making-Off vom Geburtstagskuchen auch interessieren? Dann freue ich mich über einen Kommentar. Sonst natürlich auch 😉

Liebe Grüsse Dein Stressvoegeli

Annabelle

 

 

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

Letztes Jahr wäre mir beinahe die Ergänzung passiert 😉 „Und wenn das fünfte Lichtlein brennt, dann hast Du Weihnachten verpennt“, da wurde ich nämlich nicht pünktlich fertig.

Dieses Jahr habe ich in der Zeitschrift „Das Haus ideen Magazin“ eine Variante mit schwarzen Flaschen gesehen und das hat mir total gut gefallen. Da ich noch schwarze Chalkpaint von Annie Sloan im Keller hatte, habe ich gedacht das probier ich.

img_0683.jpg

Ich hatte drei grüne und eine weisse Flasche und alle brauchten zwei Anstriche, welche aber sehr schnell getrocknet sind.

img_0681.jpg

Die weisse Aufschrift war allerdings nicht so leicht aufzubringen. Zuerst habe ich es mit weisem Edding für Glas probiert, der schrieb aber leider überhaupt nicht auf der Farbe. Die Rettung war ein Acrylic weiss Stift von Montana in Extrafine. Ich habe aber etwas Farbe immer auf kein Kunststoffplättchen gemacht und dann immer wieder mit der Brushspitze des Stiftes Farbe aufgenommen. Wenn ich gedrückt hätte beim Schreiben, dann wäre die Farbe wieder runter gekratzt worden.

Jetzt suche ich nur noch genormte Kerzen für Flaschenhälse 😉

img_0684

Also los geht’s, dies ist ein Last-Minute-„Adventskranz“ Variante. Morgen schnell das Altglas durchschauen, Farbe und Stift im Baumarkt kaufen und noch ein paar Geschenkbänder und Kerzen. Fertig!

Geniesst die Adventszeit

Euer Stressvoegeli

Annabelle

Von drauss‘ vom Walde komm ich her

… ich muss Euch sagen es weihnachtet sehr.

All überall auf den Tannenspitzen sehe ich kleine Autos sitzen.

Ach nein, ist ja umgekehrt. Die Bäumchen sind ja auf den Autos festgezurrt. Das war ein Spass.

Erstmal habe ich fleissig leere Gläser von Gurken, Marmelade und Tomatensauce gesammelt. Anschliessend in einem Bekannten Discounter mit „A“ einen Satz Spielzeugautos gekauft und dann die Bastelmaterialien wie Schnee, Bänder und Anhänger in der passenden Grösse gefunden. Für die Bäumchen habe ich allerdings länger gebraucht, aber da würde ich bei DEPOT fündig.


Begonnen habe ich mit dem ablösen der Etiketten und dem bekleben der Deckel mit Geschenkpapier (Serviertentechnik), die Ränder habe ich mit Washi-Tape umrandet.

Nachdem der Schnee in die Gläser gerieselt war, ist die Heissklebepistole heissgelaufen 😉 Bäume auf Dächer kleben, Faden festkleben, Konstruktion im Glas fixieren und Deko aus Glas bringen.

img_0666

Alles in allem sah unser Esszimmer nach der Bastelaktion für 10 Gläser abenteuerlich aus. Schnee und Glitzer soweit das Auge reicht. Aber die Kinder sind begeistert.

img_0669

Und ich hoffe die Beschenkten und die Kinder eines Kindergottesdienstes auch.

Derzeit parken sie in unserem Sammeltassenschrank, da unser Föschlein sehr interessiert an den Fahrzeugen ist und ich wahrscheinlich nicht lachen würde, kämen mir diese in der Küche entgegen gefahren.

Vielleicht gibt es ja Nachbastler, würde mich freuen!

Und über einen Kommentar hier im Blog, ein Gefällt mir auf Facebook oder Instagram hätte ich nicht minder Freude 😊

Liebe Grüsse, Euer Stressvoegeli

Annabelle

Bin ich den ein Näh-Blog?

Bevor Ihr denkt mein Blog sei schon wieder eingeschlafen, nein, mich gibts noch.

Allerdings frage ich mich wirklich, bin ich denn ein Nähblog?

Hase1

Schon wieder komm ich mit was genähtem daher. Diesmal ist es der erste Hase meiner Osterhasenfamilie. Dieser konnte aber nur Dank Luemai und Swopper das Licht der Nähmaschine erblicken, da die kleine Raupe nicht wirklich Ruhe geben wollte.

Von daher passt der Beitrag jetzt auch in drei Kategorien meines Blogs 😉 „Basteln mit Kindern“, „Tragemami“ und „Nähen“.

Sobald hier das Set komplett ist, melde ich mich mit weiteren Fotos.

Euer Stressvögeli

PS: Das Schnittmuster ist aus dem Gratis E-Book von Aprilkind „Hasenpost“ .

Kanga-Training Flashmob

Heute um 11 Uhr führte uns unser Weg, also der von der „kleinen Raupe“ und mir, nach Zürich auf die Baby & Kids Messe. Dort fand der Flashmob von Kanga-Training Schweiz statt. Wir hatten nicht wirklich viel geübt (immerhin 2x ;-)) und da war ich schon ein bisschen aufgeregt. Aber für den Vorbereitungsaufwand hat es super funktioniert. Danke Carmen für die super Videos mit der Choreo zum lernen! Wer gerne noch mehr über Kanga-Training in der Schweiz erfahren möchte dem empfehle ich ein Blick auf kangatraining.ch. Für alle Ostschweizer empfehle ich natürlich Carmen als Trainerin.

Kanga Flashmob Baby u Kids Messe 2015
Kanga Flashmob (c)  Baby & Kids Messe Zürich 2015