Kategorie: Nähen für Damen

Schnipp, schnapp Haare ab – oder Mary und die Michael Jackson Hose

Meine Haare und ich, dass ist schon immer eine lustige Sache. Seit unser Fröschlein geboren ist in 2012, war ich allerdings ein sehr ruhiges Wasser in dieser Hinsicht.

Hatte ich irgendwie das Gefühl, ich brauche Haare die schnell zusammengebunden sind und Farbe geht gar nicht, die ersten grauen Haare kommen, dann ist es blöd wenn es raus wächst.

Vor drei Wochen dann der Anfall. Die Haare mussten wieder mal rot werden. Ich habe mich ein paar Mal erschreckt beim vorbeigehen am Spiegel, aber dann war es wieder wie früher.

Aber dann sah ich die coole Frisur von Nicole Cichocki (näht tolle Sachen!) von NICCICmade und es war geschehen. Cool! Haare aufstellen, Harre mal glatt, mal vor mal zurück. Ich wollte auch! Die Kids sind keine Babys mehr, ich muss nicht mehr nur praktisch sein 😉

Also am Montag kurz vor dem schlafen gehen Online einen Friseurtermin gemacht. Dienstag nach der Arbeit los… Und zack – schnipp, schnapp, Haare ab.

Ich bin happy und genäht habe ich auch was 😉 Also nicht nur die Haare anschauen, sondern auch das Outfit.

***Achtung, ab hier kommt Werbung, wenn auch alles selbst bezahlt***

Eine Mary von Schnittgeflüster aus Sweat. Die sollte ursprünglich zur Fasnacht getragen werden, war aber zum Kostüm zu dick. Also habe ich eine Biene von Wunderpop aufgenäht. Diesmal habe ich keinen Beleg am Ausschnitt benutzt, der Ausschnitt war schon so sehr tief und ich wollte lieber etwas weniger als noch mehr 😉

Und jetzt kommts, die Streifen auf der Michael Jackson Hose waren auch im Wunderpop Bienen-Paket und passen wunderbar finde ich.

Die Hose ist übrigens eine La Jezàra von Schnittgeflüster, ich hatte die Nahtzugabe vergessen, aber sie passt super so finde ich. Der Stoff sollte eigentlich ein Oberteil für das Kleid London werden, aber da hat dann ein Sweat herhalten müssen, da mir der Punta Roma zu braun war und so war dieser noch einsam und allein im Schrank gelegen.

Das mit den Taschen hat nicht ganz perfekt funktioniert, aber ich finde sie trotzdem cool. Man sieht hier: Home is where Doghair sticks to everything.

Hosentasche Jeggings La Jezàra von Schnittgeflüster.

Jetzt sollte ich nochmal das History-Album raussuchen und eine Runde tanzen gehen. Ciao und bis bald!

Dein Stressvoegeli

Annabelle

Schnittmuster:
Oberteil: Mary von Schnittgeflüster
Hose: La Jezàra von Schnittgeflüster

Stoff:
Sweat Weiss: Evlis Needle
Punta Roma braun: Alles für Selbermacher

Applikation von Wunderpop

Frisur: Gül Kurtoglu von Frisör Önder

Ula goes Streifen

***Werbung – Probenähen***

Manchmal muss man auch mal was ausprobieren.

Irgendwie hatte ich die Befürchtung ich sehe aus wie eine Tonne mit so einem weiten „unförmigen“ Oberteil.

Aber es lag noch ein gestreifter Jersey aus einer Restekiste hier und da dachte ich, es kann nicht soviel schief gehen, also probierst Du beim Probenähen von Schnittgeflüster die Ula damit mal aus.

Ok, in der Anleitung steht jetzt drin, kein Baumwolljersey und kein Steifenstoff. Aber genau die Variante habe ich jetzt und ich bin damit gar nicht unzufrieden.

Aber ich denke das muss jeder selbst entscheiden. Bietet mein Shirt ja auch die Möglichkeit von „Yes“ oder „No“ 😉

Für alle die sich hier für „No“ entscheiden, schaut die Tage nochmal vorbei, dann kommt die Ula No. 2 – die Auto-Ula.

Wie ihr seht, fühle ich mich wohl im „unförmigen“ Oberteil, man kann ganz toll kombinieren und die dritte Ula liegt schon auf dem Tisch und wartet auf die Nähmaschine.

Ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche.

Liebe Grüsse Dein Stressvoegeli

Annabelle

Schnittmuster: Ula von Schnittgeflüster
Stoff: Schellenberg Textil Fehraltorf
Patch: Wunderpop

La Glenna aus Neopren?

Irgendwo habe ich mal gelernt, dass man in einem Artikel keine Frage als Überschrift nimmt. Regeln sind aber bekanntlich dazu da um gebrochen zu werden.

Wäre doch mal eine Idee ein Kleid aus Neopren zu nähen, oder nicht?

Als meine zwei Girls die schwarze La Glenna mit den blauen Covernähten erblickten sagten sie: „Cool, ein Neoprenkleid zum SUPen!“

Ich musste so lachen, ich habe mir das vorgestellt wie ich mit der La Glenna unserem liebsten Hobby nachgehe, am besten danach noch eine kurze Runde schwimmend im See drehe.

Aber mein Neoprenanzug, ist halt auch schwarz und hat Covernähte, da liegt es irgendwie auf der Hand das diese zwei Kleidungsstücke etwas gemeinsam haben.

Bei diesem schönen Wetter, kann man mit der La Genna aus Sweat (nicht aus Neopren) schon mal ganz schnell einkaufen gehen, zu den Nachbarn rüber hüpfen oder auch mal nur schnell in der Sonne einen Kaffee trinken.

Wie ich das geniesse.

Und eine Sonnenbrille habe ich jetzt auch, hatte schon ewig keine mehr, aber es gibt Optiker bei denen kann man wirklich welche mit geschliffenen Gläsern kaufen 😉

Hier geht es weiter im Text, ich muss unbedingt mal wieder Fotos machen, vielleicht klappt es diese Woche, dann kommen Bald die nächsten Nähwerke für Euch zum anschauen.

Liebe Grüsse Euer Stressvoegeli

Annabelle

*** Werbung wegen Markennennung***

Schnittmuster: Glenna & La Glenna von Schnittgeflüster (auch als Papierschnittmuster erhältlich)
Stoff: Sweat vom Stoffmarkt, gut abgehangen seit November 2016

Kleid Anna macht den Anfang

**Werbung – Designnähen, Schnittmuster wurden kostenlos zur Verfügung gestellt**

Es waren aufregende Wochen beim Designnähen für das neue Magazin Dressed von Schnittgeflüster. 

Der goldene Herbst kann kommen – mit Anna werde ich die Sonne geniessen.

Jeden Tag gab es neue tolle Nähwerke und es hat einen richtig animiert das nächste Teil in Angriff zu nehmen.

Seit dem 1. Oktober könnten wir Euch unsere schönen Teilchen zeigen. Da wir hier Kindergeburtstag hatten und auch noch Besuch, fange ich mal etwas später an Euch einen Blick in meine Dressed-Ausbeute zu zeigen.

Bei mir hat Anna den Start gemacht. Ein asymmetrisches Kleid, welches das ein oder andere Röllchen gut versteckt. Da habe ich mich beim fotografieren auch gleich wohl gefühlt. Streifen machen sich bei diesem Schnittmuster besonders gut, da man hier den Fall des Stoffes toll sieht.

Allerdings muss ich mit an Off-Shoulder erst etwas gewöhnen.

Mittlerweile gibt es schon eine Zweite, die hat es allerdings noch nicht vor die Kamera geschafft, die reiche ich mal nach.

Und für Weihnachten schwebt mir irgendwie ein Exemplar in Samt vor Augen, mal schauen ob das umgesetzt wird.

Bis bald, ich wünsche Dir einen schönen Tag, Dein Stressvoegeli

Annabelle

Stoff: Schellenberg Fehraltdorf
Schnittmuster: Anna von Schnittgeflüster, ist in der Dressed oder auch als Einzel-Ebook erhältlich

Pasta-Shirt, für mich oder Oma?

** Werbung wegen Probenähen**

Ich hoffe die liebe Lisa von Nähhirsch trifft nicht der Schlag wenn Sie meinen Blogbeitrag liest 😉 aber der erste Eindruck vom Shirt war für mich – das Shirt würde total zu meiner Oma passen. 

Ein Shirt für mich? Oder für Oma

Meine Oma trägt gerne Shirts mit Verzierungen am Ausschnitt und das war das Erste was mir ins Auge gestochen ist.

Schaff ich jetzt wirklich auf die Schnelle noch ein Shirt in meinen Zeitplan zu quetschen? Schulanfang, anstehender Kindergeburtstag und dann plötzlich noch Scharlach im Haus… na Bravo.

Ich habe dann doch gesagt ich nähe eine Version. Das geht schon irgendwie und Stoff habe ich auch gleich noch ausgesucht. Dann kam allerdings das kranke Kind und ich kam nicht so schnell weiter. 

Aber auch kranke Kinder schlafen am Abend irgendwann und es ging an die Nähmaschine. Das kann ja nicht so schwer sein. War es auch nicht, ich hatte es schnell genäht und dann auf die Schneiderbüste drapiert. Fazit: Ein Shirt für meine Oma, ich glaub es würde ihr gefallen. Schnell mal meine Mama angeschrieben ob sie meint die Grösse passt. Könnte eine Nummer zu klein sein.

Pasta-Shirt mit Rock = Schummelkleid

Egal, mit Oma fotografieren geht eh nicht, die wohnt 6 Stunden entfernt. Zu einer Location fahren liegt auch nicht drin mit krankem Kind, also Shooting vor der Haustür. Im Kleiderschrank noch schnell den Rock „meine Liv“ rausgezupft aus dem gleichen Stoff und mit dem Gürtel kombiniert.

Pasta habe ich dann etwas mehr genäht, eine bildet noch den Armabschluss. Einfach so umnähen wäre mir irgendwie zu kurz gewesen und so konnte ich die Länge des Ärmels erhalten.

Oh, wo ist das Shirt für Oma hin? Da kommt noch die Kollegin vorbei und bringt mir das kleine Kind nach der Spielgruppe vorbei und sagt: Tolles Shirt, selbst genäht? 

Mit der Hose, sieht es gleich ganz anders aus

Ist ja auch gut so, es passt ja genau vom Schnitt. Wäre zu schade wenn ich es jetzt in den Umschlag packen würde. Aber eins steht fest, ich muss spätestens bis Weihnachten noch eines nähen. Dann eine Nummer grösser, für meine Oma

Was mir echt das liebste an diesem Shirt ist, ist der Rückenausschnitt. Danke liebe Lisa! Du hast mir den Anstupps gegeben, das packst Du noch, wo ich gezweifelt habe ob die Zeit noch langt. Und Danke für Deine tollen Schnittmuster.

Ein schöner Rücken kann auch entzücken, was meinst Du?

Also dann, bis zum nächsten mal!

Liebe Grüsse Dein Stressvoegeli

Annabelle

Schnittmuster Shirt: Pasta-Shirt von Nähhirsch (hier ist es meist etwas billiger) oder bei Makerist.de (wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt)

Schnittmuster Rock: Meine Liv von Meine Herzenswelt

Stoff: Schellenberg Textildruck (selbst gekauft)

Biker-Bixn – oder noch 124 Tage bis zum Oktoberfest

Der Probenähaufruf zur Biker-Bixn von Nähhirsch hat mich voll erwischt. Weiss gar nicht wie oft ich geschaut hab ob schon bekannt gegeben wurde wer dabei ist 😉 Bisher hatte ich für mich noch keine richtige Hose genäht, nur mal Leggings.

Dann war es soweit, mein Name erschien. Hurra!!!
Also mein Probestoff langte nicht, also bin ich mal losgezogen und habe schnell einen Probestoff gekauft. Nie hätte ich mir eine Hose im Camouflagemuster gekauft, aber die Auswahl war nicht so gross.

Dann aber habe ich die bei by-mami.de einen Jersery mit Lederoptik bestellt. So eine tolle Qualität! Beim Nähen hatte ich erstmal Angst das es nicht platzt wenn ich die dann anziehe 🙂 Aber es hält tiptop. Kommt einem nur erstmal dünn vor.

Lustig waren allerdings die Kids. Die Hose wird mit Paspeltaschen genäht. Hatte ich bisher noch nie und war entsprechend unsicher. Erstmal habe ich mit einer alten Jeans probiert. War auch eine gute Entscheidung, ging daneben. Ich war dann hochkonzentriert und das Fröschlein sagt dann zur Kleinen: „Ruhe, nicht so laut die Mama näht Pasepltaschen!“ Ich musste so lachen, war gut sass ich nicht am Esstisch.

Der Untertritt war bei der ersten Hose noch eine Herausforderung für mich, ich habe die zig mal angelegt, dann noch den Bund gekürzt damit es passt. Bei der Zweiten ginge es dann schon viel besser.
Weiterhin habe ich dann festgestellt, dass ich zu faul bin immer alle Knöpfe auf und zu zu knöpfen, daher habe ich mich dann für Kam-Snaps bei Untertritt bei der zweiten Hose entschieden.

Bissen habe ich bisher auch noch nicht genäht, so waren es also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Zur blauen Hose wollte ich dann unbedingt noch ein Oberteil was passt und habe mir gleich noch einen Stenzo Stoff mit Hirschen mitbestellt. 1m, langt schon, dachte ich und war dann am überlegen was daraus für ein Shirt wird. Es wurde dann ein 20-Minuten-Shirt von Muckelie, dass klappt auch mit einem Meter. Bisher habe ich das noch nie mit langem Arm genäht, dass folgt aber bestimmt, spätestens im Herbst.

Was mach ich jetzt bloss mit der Bilderflut. Ich lade sie Euch einfach ans Ende von diesem Beitrag, ich freue mich über jeden der noch bis zum Ende scrollt.

Jetzt muss ich Euch sagen, dieser Beitrag enthält Werbung, denn im Rahmen des Probenähens wurde wurde mir das Schnittmuster kostenlos zur Verfügung gestellt.

Liebe Grüsse und Danke fürs vorbei schauen. Dein Stressvoegeli

Annabelle

Schnittmuster: Biker-Bixn von Nähhirsch
Stoff: Lederimitatjersey vintage navi von by-mami.de

 

 

Kleid Lora und die Frage: Ist selbst nähen billiger?

Wie oft habe ich schon gehört: Was Du nähst selber? Das ist ja toll, da kannst Du viel Geld sparen.
Ehrlich gesagt ist das weit gefehlt. Für das Geld was ein Meter Stoff meist kostet, kann man sich bei den grossen Discountern und den bekannten Bekleidungsläden einige Shirts kaufen.

Ich nähe aber gerne selber, es ist mein Hobby, es entspannt mich und darum mach ich das!

Aber bei meinem Kleid Lora war es anders. Das war wirklich mal ein Schnäppchen. Ich habe für den Preis kein Kleid gefunden was damit vergleichbar. OK, ich bin jetzt auch immer schon etwas pingelig beim Einkaufen 😉 Auch bei den Kids sage ich oft, dass kaufe ich nicht, dass kann ich auch selber. Wenn da nur der Faktor Zeit nicht wäre.

Aber bisher mögen sie die selbst genähten Teile wirklich gern und das nutze ich dann auch noch aus. Fotos von den Girls gibt es auch bald mal wieder. Ihre Wunschliste ist lang, so dass da auch noch das eine oder andere Shooting folgen sollte.

Jetzt aber erstmal zu meinem Kleid. Irgendwo in der grossen weiten Welt des Webs habe ich die Lora in rot gesehen und mich in den Schnitt verliebt. Das Schnittmuster kann man bei La Maison Victor runterladen. Der Download gestaltete sich erstmal nicht ganz so einfach, da gab es wohl ein Problem auf deren Seite, aber als das erstmal behoben war konnte es losgehen.

Selten habe ich bei einem Projekt wirklich soviel gebügelt während dem nähen. Es hat sich aber gelohnt wie ich finde. Bin ich doch wirklich zufrieden wie schön sich alles zusammengefügt hat. Sogar der Reisverschluss. In der Länge war es gar nicht so einfach den hier im lokalen Handel zu bekommen.

Ausgeführt habe ich das neue Kleid dann gleich mal bei einem Meeting im HQ in Österreich. Ist irgendwie ein Kompliment wenn die Leute sagen, sieht gar nicht aus wie selbst genäht.

Ich wünsche Dir einen schönen Abend und noch ein Hinweis, man braucht wirklich keine Angst vor Reisverschlüssen zu haben.

Liebe Grüsse Dein Stressvoegeli

Annabelle

Schnittmuster: Kleid Lora von La Maison Victor
Stoff: Romanit Jersey Marine von Buttinette
Reisverschluss: Prym von Alja

Und wenn die kleine Raupe am Fotoapparat rumfingert, dann schaut das Foto so aus 🙂

La Mia von Schnittgeflüster – Wann geht es in den Ausgang?

Gut habe ich die La Mia schon vor mehr als einer Woche genäht und fotografiert. Denn die Grippe hat mich jetzt schon seit einer Woche im Griff. Das Fieber ist zwar weg, da bin ich auch froh, aber ich bin so KO wie schon lange nicht mehr. Schere, Nähmaschine und Fotoapparat liegen still in der Ecke und ich auch.

Die La Mai von Schnittgeflüster, gibt es seit heute Online und im neuen Schnittgeflüster Magazin Dressed.

Der Schnitt ist wunderbar wandelbar. Volantärmel, Flügelärmel, kurze Ärmel und 3/4-Ärmel sind im Schnittmuster enthalten. Ausserdem ist ein Brustabnäher vorgesehen. Zu Beginn meiner Nähkarriere wäre die Begeisterung vielleicht nicht so gross gewesen über diesen zusätzlichen Schritt, aber Abnäher sind einfach die Freunde einer Frau. Das weiss ich seit dem Kurs Schnittmuster anpassen mit Stefanie Kroth von So pattern!

Starten wir heute mal mit der Glitzervariante mit Flügelärmeln. Die Ärmel habe ich mit einem Rollsaum versäubert, Durch den leichten Schwung des Ärmels finde ich diesen Saum am schönsten bei der Ärmelvariante.

Hoffe das es die Grippe dann bald durch ist und der Frühling mit warmen Temperaturen daher kommt, damit ich das gute Stück dann endlich mal ausführen kann.

Im Schnittmuster ist als Halsabschluss ein Bündchen vorgesehen. Das hat mir zu dieser schicken Variante nicht so gefallen, daher habe ich das Oberteil mit einem Beleg gearbeitet.

Bis zur nächsten Fotoflut. Hoffe, ich schaffe es noch diese Woche.

Liebe Grüsse Dein Stressvoegeli

Annabelle:

Stoff: Paliettenstoff von Stoff, Kamera, Liebe
Schnittmuster: La Mia von Schnittgeflüster

 

PS: Achtung noch eine kleine Werbung. Bei Schnittgeflüster gibt es bis zum 15. März 2018 einen wahnsinnigen Online-Sale. Ich bin schon gut ausgestattet, aber das ist echt die Möglichkeit wenn man schon lange auf ein Schnittmuster wartet. Auch die neue Dressed (das Schnittmuster-Magazin) kann man noch bestellen.

 

Ein Loop stricken für Else

Das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht, was gestrickt, so mit Nadeln, Du weisst schon.

Stirnband Zopfmuster stricken Loop Schal Patentmuster Stressvoegeli

Eigentlich habe ich dafür keine Geduld, dass dauert ja viel länger wie Stoff kaufen, zuschneiden und zusammen nähen. Aber es ist im Winter auch mal schön mit der Familie vor dem Kamin zu höcklen, zu schwatzen und dabei was zu stricken.

Schal Loop stricken Pro Lana Stressvoegeli Stirnband Zopfmuster

Leider habe ich meinen Lieblingsloop letztes Jahr auf der Heimreise von einem Gospelworkshop an irgendeiner Raststätte verloren. Nach einem Jahr trauer wünschte ich mir einen neuen passenden Schal zu meiner Lieblingsmütze. Leider war in keinem Laden was zu finden. Da meine Mutter aber für „Zeig Herz, trag rot“ (mehr zu der Aktion die schon das dritte Jahr läuft findet ihr hier) noch Wolle brauchte, führte uns der Weg in Wolldepot von Theresia Krammer nach Erlen. Da wurde ich fast fündig. 100% passend findet man nix, also dann lieber selber nachhelfen.

Else Kleid nähen Schneidermeistern Hilco Stressvoegeli Ossuccio

Und er wurde kuschelig weich der gute Loop. Da noch ein Rest blieb, dachte ich mir, probier ich mal ein Stirnband, eine Mütze für den Notfall habe ich ja schon. Siehe da, ich kann sogar einen Zopf stricken, wer hätte das gedacht. Dank YouTube kann man ja echt so einiges lernen ;.)

Else Kleid nähen Schneidermeistern Hilco Stressvoegeli Ossuccio

Jetzt habe ich also folgendes neu gelernt, Patentmuster (für den Schal), Zopf und Perlmuster (für das Stirnband). Die tolle Vorlage für das Stirnband habe ich bei Talu gefunden, gerne lasse ich Dir den Link hier. Ich habe das Perlmuster einfach rechts und links um zwei Maschen erweitert. Ist endlich mal ein Stirnband was auch hält und nicht verrutscht.

Allerdings würde ich das nächste evtl. aus dickerer Wolle stricken für draussen, wenn der Wind richtig pfeift, dann geht es nämlich durch.

Während ich dann die Bilder bearbeitet habe, stellte ich dann auch fest, dass Du meine Else auch noch nicht kennst. Also schlage ich mit diesem Beitrag gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Nähen und Stricken.

Else Kleid nähen Schneidermeistern Hilco Stressvoegeli Ossuccio

Else von Schneidermeistern entstand aus einen tollen Sommersweat Ossuccio von Hilco. Es war ein Rest im Sale und ich habe ganz schön das Schnittmuster hin und hergeschoben bis das Muster gepasst hat. Von dem tollen Maschenmuster in hell wollte ich auch nichts verschenken.

Else Kleid nähen Schneidermeistern Hilco Stressvoegeli Ossuccio

Gerade habe ich nochmal gegoogelt nach dem tollen Stöffchen, aber er ist nicht mehr gut erhältlich und ein Vermögen möchte ich dann doch nicht mehr ausgeben, da gibt es jetzt schon andere Stoffe auf meiner Wunschliste.

Jetzt geht es gleich erstmal wieder an den Zuschneidetisch, mein Nähzimmer ist nach einer Umräumaktion nämlich jetzt auch wieder begehbar.

Ich wünsche Dir einen schönen Abend oder auch einen guten Morgen

Dein Stressvoegeli Annabelle

Wolle: Pro Lana Venezia Farbe 82, gekauft bei Wolldepot.ch

Stoff: Hilco Ossuccio von Zick Zack Zuck

Schnittmuster: Else von Schneidermeistern

PS: Weil Donnerstag ist, geht es wie immer zu RUMs und weil es mal was gestricktes ist, darf ich auch noch zu HäckelLine und Fannys Liebste. Ausserdem geht es hier ja auch um Kopf- und Kragen 😉

 

Oberlehrerinnen-Outfit aus der Lillestoff Restekiste

Ich komme ja nicht so oft von der Schweiz aus nach Langenhagen, von daher musste ich mich da im Mai schonmal austoben. So habe ich auch in der Restekiste fleissig gewühlt und zwei zusammenpassende Stücke vom Jaquard Rising Sun black gefunden. Den Fehler im Stoff blickte ich erst zu Hause, hatte das ganze auch in Rosa, aber der ging gar nicht vernähen, der ist jetzt im Kinderzimmer in der Puppenecke als Decke eingezogen.

Tja und der grau-schwarze mutierte dann jetzt mal zu meinem Oberlehrerinnen Outfit. Ich lach mich jetzt noch kaputt wenn ich die Bilder anschaue. Sowas geht echt nur mit Selbstauslöser.

Genäht habe ich das Outfit für ein Mädelsweekend. Ich bin auch noch darin gestartet, aber am Abend für in den Zappelschuppen musste was anderes an die Frau 😉 Einzeln getragen finde ich es super, aber in Kombination gab es das bisher nur zweimal.

Einmal für hier und einmal zum Start ins Weekend.

Gerade heute habe ich wieder mal das Oberteil La Diana von Schnittgeflüster an mit einer schwarzen Hose und einer schönen Kette, aber mein Gesicht taugt nicht für Fotos vom OOTD (Outfit of the day – ist das die richtige Abkürzung). Der Rock ist ein Gratis-Schnittmuster von La Maison Vitor. Beides habe ich unten für Dich verlinkt.

Das mit dem Gitarre spielen muss ich aber für nächstes Weihnachten aber nochmal etwas besser üben. Ich konnte die Gäste nicht mit einem Lied auf der Gitarre beglücken. Aber Herr Stressvoegeli muss auch noch Klavier üben, da starten wir dann im nächsten Winter nochmal neu. 😉

Dir wünsche ich noch einen schönen Abend! Die Oberlehrerin muss ja eigentlich noch einen Tipp mit auf den Weg geben, aber mir fällt gerade nix schlaues ein. Also wünsche ich Dir einfach einen schönen Abend und geh nicht so spät ins Bett.

Liebe Grüsse Dein Stressvoegeli

Annabelle

Schnittmuster Oberteil: La Diana von Schnittgeflüster
Rock: Kristy von La Maison Victor
Stoff: Jaquard Rising Sun black von Lillestoff

Und weil heute Donnerstag ist, das Outfit für mich ist, geht es natürlich auch noch zu RUMs. Ob ich wohl die Letzte bin?