Irgendwo habe ich mal gelernt, dass man in einem Artikel keine Frage als Überschrift nimmt. Regeln sind aber bekanntlich dazu da um gebrochen zu werden.

Wäre doch mal eine Idee ein Kleid aus Neopren zu nähen, oder nicht?

Als meine zwei Girls die schwarze La Glenna mit den blauen Covernähten erblickten sagten sie: „Cool, ein Neoprenkleid zum SUPen!“

Ich musste so lachen, ich habe mir das vorgestellt wie ich mit der La Glenna unserem liebsten Hobby nachgehe, am besten danach noch eine kurze Runde schwimmend im See drehe.

Aber mein Neoprenanzug, ist halt auch schwarz und hat Covernähte, da liegt es irgendwie auf der Hand das diese zwei Kleidungsstücke etwas gemeinsam haben.

Bei diesem schönen Wetter, kann man mit der La Genna aus Sweat (nicht aus Neopren) schon mal ganz schnell einkaufen gehen, zu den Nachbarn rüber hüpfen oder auch mal nur schnell in der Sonne einen Kaffee trinken.

Wie ich das geniesse.

Und eine Sonnenbrille habe ich jetzt auch, hatte schon ewig keine mehr, aber es gibt Optiker bei denen kann man wirklich welche mit geschliffenen Gläsern kaufen 😉

Hier geht es weiter im Text, ich muss unbedingt mal wieder Fotos machen, vielleicht klappt es diese Woche, dann kommen Bald die nächsten Nähwerke für Euch zum anschauen.

Liebe Grüsse Euer Stressvoegeli

Annabelle

*** Werbung wegen Markennennung***

Schnittmuster: Glenna & La Glenna von Schnittgeflüster (auch als Papierschnittmuster erhältlich)
Stoff: Sweat vom Stoffmarkt, gut abgehangen seit November 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.