Durch Zufall kam ich auf meinen ersten Stoffmarkt in Frankfurt am Main. Ein Geburtstag hatte mich in die Nähe von Frankfurt geführt und eine Tante mir erzählt das sie dort hinfährt. Mhh, Mann, zwei kleine Kinder, Rückfahrt und Stoffmarkt, ist das möglich?

JAAAA 😉 Es war ein Erlebnis für uns alle und jeder hat etwas bekommen.

Und wie konnte es anders sein, auch dort kaufte ich Steppsweat, aber in blau.

Und wie Ihr seht macht das Stöffchen ein schlankes Bein. Aber oh Schreck, nur  von oben.
Als ich die Bilder durchgeschaut habe, kam ich mir doch recht Voluminös vor. Aber nur Mut, ich zeige Euch trotzdem meine Frau Fannie von schnittreif. Es ist nicht die Einzige in meinem Kleiderschrank, aber die Zweite hat es nicht vor die Kamera geschafft. Vielleicht später mal.

Sexy der Sonne entgegen blicken muss ich auch noch üben.
Und in Ermangelung eines Barhockers, gibt es ich dann noch auf dem Tisch.

Das Kleid Frau Fannie finde ich sehr bequem und durchaus Bürotauglich.
Mit Tuch oder Kette kombiniert sieht es auch super aus. Praktisch finde ich die Taschen im Kleid, so kann das Handy oder ein Nastüchli schnell mal verschwinden.

Und da mal wieder Donnerstag ist, passiert es, ab zum RUMS „Rund ums Weib am Donnerstag“.

Morgen sollte ich mal wieder fotografieren, habe es meinem Fröschlein versprochen und dann gibt es Nachschub.

Und stellt Euch vor, ich habe doch mal wieder angefangen mein Hirn mit etwas Social Media Wissen zu füttern.
Daher entsteht der Post hier in meiner Lernpause. Und die nächste Einsendeaufgabe ruft auch schon. Das tolle ist, ohne diese Einsendeaufgaben wäre ich nie auf die Idee mit dem Blog gekommen.

In diesem Sinne gute Nacht oder guten Morgen

Euer Stressvoegeli

Annabelle

Schnittmuster: Frau Fannie von schnittreif
Stoff: Stoffmarkt Holland

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

3 comments on “Ein schlankes Bein”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.