Auf der Suche nach Bildern schon genähter Kleider nach dem Schnittmuster Winterhude von Pech- und Schwefel kam ein für mich erstaunliches Ergebnis.

Bilder von schönen Häusern! Denn Winterhude ist auch ein Stadtteil von Hamburg mit einem Villenviertel. Passt ja, ich will ja auch ein wunderschönes Kleid.

Ich würde dann aber auch anderweitig fündig und als ich die Bilder erblickte kam eine weitere Idee. Der Rockteil müsste auch aus einem alten Rock meiner kleinen Schwester zuschneiden gehen.

Tada, so macht man aus einem Rock in Grösse 36 eine Winterhude in Grösse 42 😍

Das Oberteil entstand aus einem braunen Stretchsamt und ich bin absoluter Fan von diesem tollen Schnitt.

Zwei Shirts sind auch noch entstanden, die folgen später, denn die haben es noch nicht vor die Kamera geschafft. Problem: Die tragen sich so schön und sind laufend wieder in der Wäsche.

Ich hoffe die Bilderflut hat Euch nicht erschlagen.

Danke fürs reinschauen.

Euer Stressvoegeli Annabelle

 

SM: Winterhude von Pech & Schwefel

Stoff: Rock keine Ahnung (Upcycling)

Oberteil: Stretchsamt von Karstadt

PS: Und auch wenn Mitternacht schon rum ist, gehts noch zu RUMS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.