Da war die gute Levis Jeans in dunkelblau, im stehen ging sie noch schliessen über sitzen wollen wir mal nicht sprechen.
Auf Pinterest hatte ich eine tolle Variante gesehen, die Jeans andersrum als Rock tragen, dann wird aus der Hossenöffnung der Rockschlitz. Dazu habe ich einfach mal die Hosenbeine aufgeschnitten und dann das gute Stück in die Ecke gelegt. Ein Upcycling-UFO.

Drehen wir die Uhr 3 Monate weiter und die Waage ein paar Kilo nach unten. Das Upcycling-Projekt wird mal wieder vorgekramt und was stelle ich fest? Die Hose würde jetzt super passen 🙂

OK, dann wäre da noch eine Schwangerschaftshose, die wollte doch auch mal was anderes werden…

Dann habe ich mal ein bisschen geschnippelt, ein Bein der Hose ging nach hinten:

Und eines nach vorne:

Und es gibt Tage da klappt das besser mit dem fotografieren und Tage da will es nicht so, bzw. da wollen Sie nicht so, also die Kinder. Aber trotzdem bekommt ihr noch ein paar Bilder.

Was macht denn die Mama da?

Ich liebe meinen neuen Rock und es wird noch ein paar neue Oberteile geben müssen 😉
Jetzt habe ich wenigstens einen guten Grund.

An dieser Stelle wünsche ich Dir frohe Ostern und danke fürs vorbeischauen!

Dein Stressvoegeli Annabelle

PS: Und dann geht es noch zu RUMS, ob ich wohl die Nummer 200 werde? Und vielleicht verirrt sich auch jemand hierher, auch wenn die Link-Party schon recht als ist „Happy Jeans“.

Schnittmuster: Selbstgemacht
Jeans: Levis und irgendwas
Tüddelkram: Tiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .