Monat: August 2018

Schultüte – der Prototyp für nächstes Jahr

Hört sich jetzt irgendwie so an, als hätte da was nicht geklappt oder man müsste erst eine grosse Übungsrunde einlegen. Aber das war gar nicht so.

Bei Buttinette hatte ich schon vor einigen Wochen Stoff bestellt. Es sollte eine Schultüte für meinen „Göttibub“ und ein thematisch passendes Shirt werden. Passend zum ausgesuchten Schulranzen oder wie man hier sagt: Schülerthek.

Wie man sieht, war es die Feuerwehr die hier das Thema vorgab.

Das Schnittmuster habe ich mir bei Stoffe.de runtergeladen, denn von der Grösse her passte es genau zum Schultütenrohling den ich bestellt hatte.

Während einer schlaflosen Nacht wurde die Schultüte dann endlich genäht, das Verschicken aufgrund eines fehlenden Kartons aber immer wieder verschoben.

Und schwupps, war es zu spät um es normal auf die Post zu tragen, so dass ich eines schönen Freitags die Express-Funktion der Post testen musste.

Aber ich freue mich: die Schultüte war zum Einschulungstag da und konnte als Erinnerung mit auf die Fotos und das Shirt wurde auch gleich getragen.

Beim nächsten Besuch gibt es dann ein passendes Innenkissen, dann kommt die Pappe raus und man kann gemütlich dem Schultütenkissen kuscheln.

Ich muss es geniessen, solange sie noch selbstgenähte Sachen tragen, die „Grossen“. Wer weiss, wenn irgendwann die Kinderstoffe wegfallen und ein cooler Plott Einzug hält, darf ich vielleicht weiter für sie nähen. Die Zeit wird es zeigen.

Jetzt freue ich mich auf die Schultüte für unser Fröschlein im nächsten Jahr. Was das Thema sein wird, steht allerdings noch in den Sternen.

Bis bald! Dein Stressvoegeli

Annabelle

**Werbung wegen Markennennung und Verlinkung**

Schnittmuster: Stoffe.de
Stoffe & Band: Buttinette
Plott: Silhouette Design Store

Pasta-Shirt, für mich oder Oma?

** Werbung wegen Probenähen**


Ich hoffe die liebe Lisa von Nähhirsch trifft nicht der Schlag wenn Sie meinen Blogbeitrag liest 😉 aber der erste Eindruck vom Shirt war für mich – das Shirt würde total zu meiner Oma passen. 


Ein Shirt für mich? Oder für Oma


Meine Oma trägt gerne Shirts mit Verzierungen am Ausschnitt und das war das Erste was mir ins Auge gestochen ist.


Schaff ich jetzt wirklich auf die Schnelle noch ein Shirt in meinen Zeitplan zu quetschen? Schulanfang, anstehender Kindergeburtstag und dann plötzlich noch Scharlach im Haus… na Bravo.


Ich habe dann doch gesagt ich nähe eine Version. Das geht schon irgendwie und Stoff habe ich auch gleich noch ausgesucht. Dann kam allerdings das kranke Kind und ich kam nicht so schnell weiter. 


Aber auch kranke Kinder schlafen am Abend irgendwann und es ging an die Nähmaschine. Das kann ja nicht so schwer sein. War es auch nicht, ich hatte es schnell genäht und dann auf die Schneiderbüste drapiert. Fazit: Ein Shirt für meine Oma, ich glaub es würde ihr gefallen. Schnell mal meine Mama angeschrieben ob sie meint die Grösse passt. Könnte eine Nummer zu klein sein.


Pasta-Shirt mit Rock = Schummelkleid


Egal, mit Oma fotografieren geht eh nicht, die wohnt 6 Stunden entfernt. Zu einer Location fahren liegt auch nicht drin mit krankem Kind, also Shooting vor der Haustür. Im Kleiderschrank noch schnell den Rock „meine Liv“ rausgezupft aus dem gleichen Stoff und mit dem Gürtel kombiniert.


Pasta habe ich dann etwas mehr genäht, eine bildet noch den Armabschluss. Einfach so umnähen wäre mir irgendwie zu kurz gewesen und so konnte ich die Länge des Ärmels erhalten.



Oh, wo ist das Shirt für Oma hin? Da kommt noch die Kollegin vorbei und bringt mir das kleine Kind nach der Spielgruppe vorbei und sagt: Tolles Shirt, selbst genäht? 


Mit der Hose, sieht es gleich ganz anders aus


Ist ja auch gut so, es passt ja genau vom Schnitt. Wäre zu schade wenn ich es jetzt in den Umschlag packen würde. Aber eins steht fest, ich muss spätestens bis Weihnachten noch eines nähen. Dann eine Nummer grösser, für meine Oma


Was mir echt das liebste an diesem Shirt ist, ist der Rückenausschnitt. Danke liebe Lisa! Du hast mir den Anstupps gegeben, das packst Du noch, wo ich gezweifelt habe ob die Zeit noch langt. Und Danke für Deine tollen Schnittmuster.


Ein schöner Rücken kann auch entzücken, was meinst Du?


Also dann, bis zum nächsten mal!


Liebe Grüsse Dein Stressvoegeli


Annabelle


Schnittmuster Shirt: Pasta-Shirt von Nähhirsch (hier ist es meist etwas billiger) oder bei Makerist.de (wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt)


Schnittmuster Rock: Meine Liv von Meine Herzenswelt


Stoff: Schellenberg Textildruck (selbst gekauft)



Frau Smilla – ein Kleid viele Möglichkeiten

***Werbung wegen Markennennung***

Montag morgen, ich sitze mit einem Eiskaffe auf der Terrasse. Die Kinder spielen und der Mann relaxed noch im Schlafzimmer.
Wie nennt man das? URLAUB!!!

Die Geräuschkulisse ist etwas lauter heute als an einem Sonntag, liegt glaub daran, dass die anderen keinen Urlaub haben. Das stört mich aber nicht, sondern unterstützt mein Geniesserfeeling, denn ich muss nicht zur Arbeit.

Eigentlich wollte ich Euch meine Frau Smilla nach dem Schnittmuster von Hedi näht (selbst gekauft) schon am Donnerstag zeigen, aber wir waren im hohen Norden bei meinem Bruder und die Familytime war einfach wichtiger.

Wir hatten wie wahrscheinlich alle Sommer, Sonne, Sonnenschein und haben es in vollen zügen genossen. Natürlich war Frau Smilla auch mit im Zoo am Meer in Bremerhaven, aber ich glaube ich wurde nicht fotografiert damit, ich habe fotografiert.
Wenn Du allerdings mal in der Nähe bist, den Zoo fanden wir sehr schön. Toll gemacht mit den Felsen und immer wieder der Blick durch die Tierbehausungen direkt aufs Meer. Dort habe ich Frau Smilla ohne Gürtel getragen, denn so konnte war mir nicht so warm und es konnte mehr Luft an mich kommen.

Und wenn es mal kühler ist, dann kann man einfach eine Leggings drunter ziehen. Auch da haben wir neulich mal spontan ein paar Fotos gemacht als wir an der Thur waren.

Die Flügelchen oben an den Ärmeln machen das Schnittmuster einfach speziell und was ich auch super finde, es braucht weder einen Reisverschluss noch Knöpfe, so ist man schnell fertig.

Genäht habe ich das gute Stück aus einer Baumwolle von buttinette. Für den Herbst werde ich mir glaube ich noch ein paar Frau Smilla Blusen nähen. Kann mir das gut vorstellen zu Jeans oder Rock.

Und jetzt verabschiede ich mich, denn bevor es zu heiss wird, will ich noch die Tomaten giessen.

Schöne Sommertage wünscht Dir das Stressvoegeli

Annabelle

Schnittmuster: Frau Smilla von Hedi näht
Stoff: buttinette.ch